Umfrage zu Management-Tools in der Unternehmenskommunikation

Die Kommunikationsbranche steht durch die digitale Transformation, stetigen Wandel und zunehmende Komplexität vor vielen Herausforderungen. McKinsey, BCG und andere Unternehmensberatungen setzen bei der Analyse des Wandels und der Entwicklung von Lösungen vielfach auf Management-Tools, die bei Vorständen und Geschäftsführung anerkannt sind.

Doch welche Rolle spielen Management-Tools im Kommunikationsbereich? Was sind die bekanntesten Vorgehensweisen, Planungsmethoden und Strategie-Werkzeuge? Wie werden sie genutzt, wie zufrieden sind Sie damit?

Das möchten wir Ende Juni 2018 beim DPRG-Zukunftsforum in Hamburg diskutieren. Und dafür ist Ihre Meinung gefragt – bitte nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit und beteiligen Sie sich an der bislang ersten Studie zum Thema “Management-Tools im Kommunikationsbereich.”

Uns interessieren Ihre persönlichen Erfahrungen und Einschätzungen – auch wenn Sie sich noch nicht intensiv mit dem Thema befasst haben. Erste Ergebnisse der Kurzstudie werden beim DPRG-Zukunftsforum vorgestellt. Den umfassenden Ergebnisbericht erhalten Sie im Herbst 2018.

Organisiert wird die Studie von der Universität Leipzig gemeinsam mit LAUTENBACH SASS und der DPRG Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V.

Hier geht’s zur Studie

Dr. Felix Krebber zum Professor für Unternehmenskommunikation ernannt

Logo Hochschule Pforzheim

Dr. Felix Krebber wechselt an die Hochschule. Am 1. März 2018 hat er seinen Dienst als Professor für Unternehmenskommunikation in Pforzheim angetreten. Zuvor war er als Berater für LAUTENBACH SASS tätig und hat in dieser Zeit Projekte in den Kompetenzfeldern Strategieanbindung und Organisation von Kommunikation für Blue Chip Companies erfolgreich vorangetrieben. Felix Krebber bleibt LAUTENBACH SASS weiterhin verbunden, gemeinsame Forschungs- und Praxisprojekte sind geplant.

Zur Hochschule Pforzheim

Keynote "Hater, Faker, Wutbürger: Wird Akzeptanz zur Fiktion?" zum Jahresauftakttreffen der DPRG

Akzeptanz Vortrag von Felix Krebber

Erstmal fand am 26. Januar 2018 der “DPRG Takeoff 2018” statt. Die Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) hatte ihre thematischen Arbeitskreise erstmals eingeladen, um das verbindende Thema “Akzeptanzkommunikation” zu diskutieren. Eine der Keynotes des Tages hielt Dr. Felix Krebber von LAUTENBACH SASS.

Seine Keynote thematisierte die zunehmenden Schwierigkeiten von Unternehmen und Organisationen, Akzeptanz für ihr Handeln zu finden. Titel: “Hater, Faker, Wutbürger: Wird Akzeptanz zur Fiktion?” Felix Krebber ist Mitherausgeber des Buches “Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft” und beschäftigt sich mit dem Phänomen unter akzeptanzblogger.de.

In seiner Dissertation hat er gezeigt, wie die von ihm so bezeichnete “inputorientierte Organisationskommunikation” das gestiegene Bedürfnis nach Beteiligung berücksichtigen kann. Hintergrund waren seinerzeit Infrastrukturprojekte – allerdings werde Akzeptanz „zunehmend zum übergreifenden Thema der Organisationskommunikation, weit über Infrastrukturprojekte hinaus“, so Krebber.

Mehr dazu im Blog von LAUTENBACH SASS

Zum Veranstaltungsbericht im DPRG journal

Bericht der Agentur Kaltwasser